INTERESS-I

Mehr Stadtgrün erfordert auch mehr Stadtblau. Doch woher kommt das Wasser für kühle Parks und schattenspendende Bäume? Wie wird es aufbereitet, wo gespeichert? Wo sollte das urbane Grün entstehen und welche Erwartungen der Stadtbewohner gibt es? Brauchen wir neue Formen des städtischen Grüns? 
 
Die Forschungseinrichtungen im Projekt Integrierte Strategien zur Stärkung urbaner Blau-Grüner Infrastrukturen (INTERESS-I) entwickeln und testen zusammen mit Fachleuten aus Verwaltung und Wirtschaft sowie der Stadtgesellschaft in Frankfurt und Stuttgart die erforderlichen integrierten Strategien.
 
INTERESS-I tritt in den Dialog mit interessierten Gruppen und präsentiert mit den Impulsprojekten in Stuttgart und Frankfurt Blau-Grüne Lösungen "zum Anfassen". 

 

Impulsprojekt-Konzeptidee

In Stuttgart entsteht in der Containercity bei den Wagenhallen bis März 2020 ein offenes Versuchslabor. Es wird unterstützt vom Kunstverein Wagenhalle, der ARGE Tunnel Cannstatt und dem Urban Gardening-Projekt Stadtacker. Die Realisierung des Impulsprojektes in unmittelbarer Nähe zum neu entstehende  Rosensteinviertel bietet die Chance für einen Wissens-und Technologietransfer in das größte Stuttgarter Stadtentwicklungsgebiet. 

Das kleinere Impulsprojekt in Frankfurt wird in 2021 umgesetzt, dort kommt ein Mobiles Grünes Zimmer als bewegliche Grünfläche zum Einsatz. Es steht im öffentlichen Raum und wird über mehrere Woche mit Brauchwasser aus Bürogebäuden versorgt, um auf die häufig ungenutzte Wasserressource für öffentliches und auch privates Grün hinzuweisen.

Schemaskizze zum Stuttgarter Impulsprojekt in der Containercity 

Schemaskizze zum Impulsprojekt Frankfurt